Die CIA und Al Qaida


Der inszenierte Terrorrismus: Die CIA und Al Qaida


Von MICHEL CHOSSUDOVSKY.

(Quelle: Hintergrund – Das Nachrichtenmagazin)

Eines der wichtigsten Ziele der US-amerikanischen Kriegspropaganda besteht darin, sich ein „Feindbild zu erschaffen“, eine „Gefahr von Außen“ – personifiziert in diesem Fall durch Osama bin Laden – welche „Amerika bedroht“.

Dieses Feindbild rechtfertigt nun einen Präventivkrieg gegen „islamische Terroristen“, um das Vaterland zu verteidigen. Somit wird die Realität ins Gegenteil verkehrt: Die USA greifen nicht an, die USA werden angegriffen.

Als Folge der Ereignisse vom 11. September wurde dieses selbst erschaffene Feindbild der „Gefahr von Außen“ schließlich dazu benutzt, die wirklichen strategischen und ökonomischen Motive für den Krieg im Nahen Osten und Zentralasien zu verschleiern. Unter dem Banner der Selbstverteidigung wird dieser Präventivkrieg als „gerechter Krieg“ mit einem humanitärem Auftrag dargestellt.

weiter lesen bei hintergrund.de

Ist Al Qaida eine Erfindung der Amerikaner, um einen ständigen Grund zum Krieg zu haben (false-flag operation)?

Dazu habe ich auch Videos gefunden, die das anscheinend bestätigen, allerdings nur auf englisch.

Video: Al Qaeda Doesn’t Exist (Documentary) – 1

Video: Al Qaeda Doesn’t Exist (Documentary) – 2

Video: Al Qaeda Doesn’t Exist (Documentary) – 3

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geheimdienste, Gesellschaft, Menschenverachtend, NWO-Baustein, Staat als Täter, Täuschung, Zensur abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s