Gefahr der Altersarmut für Rentner wächst


VdK-Chef Hirrlinger fordert Verzicht auf geplante Belastungen

„Die Bundesregierung muss auf die geplanten Belastungen der Rentnerinnen und Rentner bei der Reform der Pflegeversicherung verzichten. Auch der Nachholfaktor muss weg“, fordert der Präsident des Sozialverband VdK Deutschland, Walter Hirrlinger. „Ansonsten schrumpfen die Renten immer weiter Richtung Grundsicherungsniveau.“
.

.
Bei meiner Suche auf youtube fand ich die Seite von Hubogolist und er schreibt:

Jetzt ist es rausgerutscht: Die gesetzliche Altersvorsorge wird systematisch und absichtlich zerstört, damit Banken und Versicherungen durch die private Altersvorsorge noch mehr Kapital der Bevölkerung kontrollieren können. Ein Skandal! Das Parlament scheint sich mehrheitlich aus Lobbyisten und bestochenen Politikern zusammenzusetzen.

Die mit dem Thema generierten Existenzängste sind zudem für Arbeitgeber nützlich um die Löhne niedrig zu halten. Besser in Sachwerte für die Altersvorsorge investieren als Geld Kriminellen mit freundlichem Grinsen und Krawatte in den Rachen zu werfen. Der Wehrmutstropfen man könne seinen Vertrag noch rechtzeitig vor der Rente auflösen, falls er sich nicht lohne, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht bestehen bleiben.

Videos:

Kurzinfo: Altersvorsorge und Rente (1/3)

Kurzinfo: Altersvorsorge und Rente (2/3)

Kurzinfo: Altersvorsorge und Rente (3/3)


.

Diesen Artikel – aber mit noch viel mehr Videos – findest Du auf meiner Seite über Renten.

.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaft, NWO-Baustein, Rente, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s