CIA will Bilder von Massaker stoppen


Seit bekannt geworden ist, dass die Whistleblower-Website Wikileaks am 5. April Bilder eines Massakers zeigen will, an dem der CIA beteiligt war, versucht der US-Geheimdienst alles, um das zu verhindern. Und zwar mit massiven Drohungen gegen Foren-Mitglieder.
.

Angeblich ist die Whistleblower-Plattform Wikileaks im Besitz eines Videos, das zeigen soll, wie der CIA an einem Massaker beteiligt gewesen sein soll. Bis vor kurzem waren Foren-Mitglieder von Wikileaks damit beschäftigt, die Bilder zu entschlüsseln.

.

Wie kürzlich über den offiziellen Twitter-Kanal von Wikileaks zu vernehmen war, werden nun einige Foren-Mitglieder von CIA-Agenten verfolgt. Auch der bekannte Betreiber der Plattform, der australische Journalist Julian Assange. So sollen ihm zwei Personen mit US-Diplomatenausweisen von Island nach Norwegen gefolgt sein. Ein Wikileaks-Mitglied wurde angeblich sogar für 22 Stunden festgehalten und sein Computer beschlagnahmt. Auch von heimlich aufgenommenen Fotos ihrer Treffen, die man ihnen gezeigt hätte, berichten die Whistleblower.

.

«Wenn uns etwas passiert, wisst Ihr warum», steht in einem weiteren Tweet. «Es geht um unser Video.» Der Film zeigt offenbar Bilder eines Luftangriffs, bei dem im vergangenen Jahr viele Menschen getötet wurden. Angeblich waren das US-Verteidigungsministerium und die CIA daran beteiligt und versuchen jetzt, die Veröffentlichung des Videos zu verhindern. Wikileaks lässt die US-Behörde aber wissen, «dass sie damit niemals durchkommen» werden. Am 5. April will Wikileaks das Video veröffentlichen.

.

Wie kürzlich bekannt wurde, ist die Spionageabwehr der USA bereits seit zwei Jahren mit Wikileaks beschäftigt und verfolgt eine Strategie gegen deren Bekämpfung. Denn die Whistleblower-Plattform wird als eine Gefahr für das US-Militär betrachtet. Kern der Strategie gegen Wikileaks ist, die Identität der Informanten aufzudecken.
Quelle: Seite3.ch

.

Folterexperten – Die geheimen Methoden der CIA

.

Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite über Geheimdienste.

.

Nachtrag 05. April 2010:

.

Hier nun die Infos zu dem Video.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s