Als gutes Beispiel vorangehen


Der Eine oder die Andere wird bei KULISSENRISS vielleicht alle diese Knöpfe vermissen, mit denen man einen Artikel bspw. auf  facebook, twitter und anderen „sozialen“ Netzwerken teilen kann.


Gerade facebook jedoch ist in den Verdacht geraten, daß die dortigen Benutzerdaten nicht nur mißbraucht werden, sondern auch in falsche Hände gelangen könnten und daß womöglich sogar der israelische Geheimdienst Zugriff auf Daten habe.


Nun las ich vor zwei Tagen auf der Webseite fixmbr.de den Artikel „Der nächste bitte: hamburg.de entfernt Like-Button von Facebook“, in dem ein Artikel von hamburg.de thematisiert wird, der erklärt, warum hamburg.de den facebook „LIKE-Button“ wieder von seiner Seite entfernt hat.


fixmbr.de scheint dies zu gegrüßen, denn dort steht geschrieben:


Eine Nachahmung wäre empfehlenswert – wie der kompetente und verantwortungsvolle Nutzer Facebook und Flattr blocken kann, hatte ich hier beschrieben. Was sagte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg kurz nach der Gründung Facebooks über die Leute, die sich dort angemeldet haben: Sie vertrauen mir, die Idioten.


Ich teile diese Ansicht von fixmbr.de – darum habe ich ja hier auch keine „Like-Buttons“ oder „teile auf … – Buttons“. Ich bemerkte auf der Seite von fixmbr.de nun aber oben rechts, dass man diesen Artikel auf verschiedenen Webseiten oder Netzwerken „teilen“ kann und da gehört auch facebook dazu.


Hmm…ich schrieb also einen Kommentar mit dem Hinweis, daß fixmbr.de einerseits Nachahmer wünscht, andererseits aber selbst einen „auf facebook teilen“-Knopf zur Verfügung stellt und daß man bei einer solchen Forderung doch vielleicht selbst als gutes Beispiel vorangehen sollte, in dem man diesen facebook Knopf von seiner Seite entfernt…


Anscheinend gefiel mein Kommentar nicht, denn er ist bis heute nicht dort zu sehen…der Grund ist mir nicht bekannt und niemand ist verpflichtet, dem Kommentator diesen mitzuteilen.


Da kann man jetzt über die Kritikfähigkeit dieser Seitenbetreiber nachdenken oder andere Mutmaßungen anstellen. Vielleicht gefiel ihnen aber auch einfach KULISSENRISS nicht, denn natürlich gebe ich meine Webseite bei Kommentaren an, ich brauche nicht anonym zu bleiben und stehe zu dem, was ich schreibe.


Ich denke, man muß die Veränderung sein bzw. leben, die man sich wünscht. Bei sich selbst anfangen ist aber nicht (mehr) „modern“, lieber von anderen etwas fordern…


Früher hieß es schlicht: Mit gutem Beispiel vorangehen!


P.S: Derzeit teste ich gerade, ob ich via wer-kennt-wen noch mehr Menschen für meine Inhalte interessieren kann. Das ist zumindest mal ein deutsches Netzwerk. Falls dort jedoch ebenfalls mit Daten nachlässig umgegangen wird, werde ich meinen Account  wieder löschen. Das Problem, das auch bei wkw Abzocker unterwegs sind, ist nicht von wkw verursacht – dies Problem hat man auch bei Emails.


Nachtrag 27.06.2010


Leider hatte ich erst jetzt die Zeit, mich weiter um wkw zu kümmern. Dabei stellte ich fest, daß wkw inzwischen zu 100 % RTL Interactive gehört. RTL wiederum gehört zu Bertelsmann. Nach allem, was ich bisher über Bertelsmann las, habe ich nun mehr als nur ein ungutes Gefühl im Magen. Daher werde ich meine Gruppe dort an jemanden übergeben, dem ich natürlich meine Bedenken mitgeteilt habe – falls er dort bleibt, ansonsten wird sie gelöscht.


Meine Einladung auf meiner Webseite KULISSENRISS wird wieder entfernt.


Es gäbe die Möglichkeit, hier bei KULISSENRISS selbst ein soziales Netzwerk einzurichten (BuddyPress), aber da hier zwar viel abgerufen, aber kaum kommentiert wird, sehe ich derzeit keinen Bedarf daran.



Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaft, Nachdenkliches, Zensur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Als gutes Beispiel vorangehen

  1. Pingback: Führerschein weg – – – Wie? | mpu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s