Bevölkerungsreduktion – Ein weiteres Ziel der NWO


Die Reduzierung der Bevölkerung ist ein Teil der Agenda der Neuen Welt Ordnung (NWO). Durch den Einsatz von „Corexit“ bei der „Bekämpfung“ der „Deepwater Horizon“-Ölkatastrophe werden anscheinend alle Organismen – nicht „nur“ Menschen, die damit in Berührung kommen, hochgradig vergiftet.

Wann wird uns dies als „Göttlicher Hinweis“ verkauft werden?- Bezüge zu „Gottes Hand“ wurden ja schon hergestellt… Wer steckt wirklich hinter all dem – wer meint, er darf Gott spielen?


Mehr Informationen dazu:


Dass die Ölkatastrophe viel schlimmer ist, als man annimmt, befürchten viele Leute. Tatsächlich gibt es verheimlichte Fakten, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. So soll BP Million Gallonen des hochgiftigen Dispersionsmittel „Corexit“ eingesetzt haben, damit das Öl nicht an die Küste gelangt. Die Folgen sind apokalyptisch: Denn bei Corexit handelt es sich um ein supertödliches Umweltgift, das sämtliches Leben vernichtet.

Nur schon alleine die Millionen Liter Öl, die seit zwei Monaten aus dem Bohrloch der Deepwater Horion austreten, sind ein enormes Umweltproblem, die massive ökologische Folgen haben werden – das ist bekannt. Weniger bekannt, aber dafür umso schlimmer ist, dass BP über Wochen das hochgiftige Dispersionsmitel „Corexit“ eingesetzt hat. Damit wollte BP verhindern, dass das Öl die Küsten erreicht. Quellen sprechen von Millionen Litern Corexit, die während der Nacht auch aus Flugzeugen versprüht werden. Zwar wird dadurch der Ölteppich verringert, aber die Folgen des Giftes sind katastrophal, denn es ruft bereits jetzt schon bei den Küstenbewohnern Krankheitssymptome hervor. Die amerikanische Umweltschutzbehörde (EPA) habe, nachdem sie entdeckte, dass BP diese gefährliche Chemikalie einsetzte, dem Konzern die weitere Nutzung des Mittels verboten. Doch BP hielt sich nicht an die Auflage und man vermutet, dass BP Millionen Liter des Giftes ins Bohrloch pumpten. Wenn das stimmt, führt dies zu einer Umweltkatastrophe, wie sie die Menschheit nicht gesehen hat. Damit werden nicht nur sämtliche Meerestiere vergiftet, sondern das ganze Gift könnte als toxischer Regen wieder runterkommen. Vor allem, wenn sich demnächst ein tropischer Hurrikan formieren sollte, der das Gift, das sich an der Wasseroberläche befindet übers Land trägt und dort sämtliches mikrobisches Leben in jedweder Tiefe zerstört, was in einer für den Menschen nahezu unvorstellbaren Umweltkatastrophe resultieren würde, die sämtliche Lebensformen, die die Evolution von unten nach oben hervorgebracht habe, zerstören könnte.

Bereits jetzt kommt es in Teilen der Südstaaten zu einem seltsamen Vogel- und Pflanzensterben. In manchen Regionen sind ganze Ernten in Gefahr. Und das war erst der Anfang der Apokalypse.

Quelle: http://www.lnc-2010.de/


Das nach dem BP-Desaster eingesetzte Dispergiermittel Corexit ist laut Experten nicht nur weniger effektiv als andere Stoffe, sondern verschlimmert darüberhinaus die ökologischen Schäden. Nun sagen zwei Toxikologen, dass Corexit sogar noch gefährlicher sei als bisher verlautbart wurde. Die Golf-Toxikologin Dr. Susan Shaw – Gründerin und Direktorin des
Marine Environmental Research Institute – beschaffte sich Proben und testete sie auf vorhandene Chemikalien. Sie erklärte gegenüber CNN:

“Shrimp-Fischer warfen ihre Netze ins Wasser….[dann] spritzte Wasser von den Netzen auf seine Haut. [Er bekam] Kopfschmerzen die drei Wochen anhielten … Herzrasen…. Muskelzuckungen … rektale Blutungen … Corexit zerstört rote Blutzellen, führt zu inneren Blutungen, Leber- und Nierenschäden.”

“Der Grund weshalb es so toxisch ist, ist dass diese Lösungsmittel die Haut durchdringen und alles, was durch das gelöste Öl durchgeht, nimmt das Öl in die Zellen auf, in die Organe … und dieses Zeug ist toxisch für jedes Organsystem im Körper.”

Quelle: infokrieg.tv


Die Frage ist, kann dieses hochgiftige Zeug ( an dem bestimmt wieder Insider prächtig verdient haben) mittels Wasserdampf, also Wolken, irgend wo hingelangen? Falls ja – wohin? Könnte das auch bei uns abregnen? Ich denke (hoffe) nicht, bin aber kein Meteorologe.


Fotos der Katastrophe vom Pensocola Beach (Danke an Ralph!):


 

.
Interessante, aber auch erschreckende Gedanken über Corexit findest Du hier. Die Sprache ist ein wenig „stylisch“, aber man bekommt mit, was der Autor sagen will 😉
.
.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Gesellschaft, Gesundheit, Menschenverachtend, NWO-Baustein, Politik, Staat als Täter, Täuschung, Zensur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bevölkerungsreduktion – Ein weiteres Ziel der NWO

  1. Pingback: K U L I S S E N R I S S » USA: Milliardäre spenden für Bevölkerungsreduktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s