Deutsche Juden sind gegen jedweden Angriffskrieg – auch gegen den Iran!


Die Berliner Rabbis von Neturei Karta, der ältesten heute noch existierenden jüdisch-orthodoxen Glaubensgemeinschaft der Welt, wiesen bereits im Januar auf Artikel 26 des deutschen Grundgesetzes hin und mahnten die deutsche Bundesregierung sich nicht an kriegstreiberischen Aktionen gegen souveräne Staaten zu beteiligen. Im Januar schrieb Neturei Karta in einer Erklärung mit dem Titel „Berliner Manifest des wahren und religiösen Judentums“:



„Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen” (Art. 26 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland).


Deutschland und vor allem die Menschen hier in der deutschen Hauptstadt Berlin müssen von der Tatsache in Kenntnis gesetzt werden, dass die Unterstützung des Zionismus und des Staates, der sich „Israel” nennt, dem jüdischen Volk und dem Judentum nicht hilft. Im Gegenteil. Diese Art der Unterstützung trägt nur dazu bei, die tragische und offenkundig ausweglose Situation und das damit verbundene nicht enden wollende Blutvergießen im Nahen Osten zu verewigen und Juden überall auf der Welt Gefahren auszusetzen.

Ein wesentlicher Teil ausgeblendeter Geschichte beweist, dass das friedliche und harmonische Zusammenleben von Muslimen und Juden im historischen Palästina, welches durch viele Zeitzeugen belegt ist, erst mit dem Entstehen des Zionismus und anhand provokativer zionistischer Aktionen erheblich verschlechtert wurde.

Wenn man sich die Einschüchterungsversuche, den physischen wie geistig-politischen Terror sowie die Hysterie diverser zionistischer Propagandaagenturen und deren Gefolgschaft nicht nur in Deutschland für einen kurzen Moment weg denkt, wird jede logisch denkende Person zu der Schlussfolgerung gelangen können, dass es nicht die Unterschiede der Religionen sind, die den tiefen Riss zwischen Juden und Muslimen verursacht hat. Die neue, gerade einmal etwas mehr als 100 Jahre alte Ideologie, die politische Bewegung des Zionismus alleine zeichnet dafür verantwortlich. De facto ist es so, dass der Zionismus der ursächliche Grund für die weltweite Zunahme von Antisemitismus darstellt. Den Staat „Israel” nicht zu unterstützen, ihn zu kritisieren oder abzulehnen, dies alleine macht niemanden zum Antisemiten oder zu einem schlechteren Freund des jüdischen Volkes.


Ich kann nur jedem empfehlen, diesen Artikel vollständig zu lesen, damit der Unterschied zwischen Zionismus und Judentum ein wenig klarer wird!


Zum Thema:


Wie eine Steinigung erfunden wird


Wie dem Iran Pläne zur atomaren Aufrüstung unterstellt werden, aber kein Wort über das Atomwaffenarsenals Israels verloren wird:


Deutschlands und Israels Parlamentarier lehnen Irans Pläne einer atomaren Aufrüstung ab und wollen den Jugendaustausch verstärken


Nun soll also weiterhin die deutsche Jugend doktriniert werden, damit auch die nächste Generation „nicht vergißt“…


Irgendwann muß damit aber auch Schluß sein.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Gesellschaft, Glauben, Nachdenkliches, Politik, Zivilcourage abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Deutsche Juden sind gegen jedweden Angriffskrieg – auch gegen den Iran!

  1. A.W.B. schreibt:

    Wenn wir den Frieden wollen, müssen wir uns von den Nutznießern des Krieges befreien.

  2. Ast schreibt:

    Es stimmt. Echte und Torahtreue Juden sind gegen die existenz des heutig mit unrecht benanntes Staates Israel. Ein Staat das verbrecherischerweise gegen Gott und Menschen stoßt, hat nichts mit dem wahren jüdischen Volk zu tun.

  3. Pingback: K U L I S S E N R I S S » Unterstützt die Jüdische Allgemeine den Siedlungsbau?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s