Nimm Oma und Opa bloß den Fernseher weg


…damit die so langsam mal in die Strümpfe und zurück in die Realität kommen und sehen, was so läuft, was ihr Erbe an uns ist.


Sie sollten aktiv(iert) werden und ihre „Computer brauch‘ ich nicht, bin mein ganzes Leben ohne ausgekommen“-Mentalität besser schleunigst ad acta legen, ansonsten wird Frau Merkel ihnen ihre Pflegeversicherung so zurechtschneiden, daß sie mit Sicherheit ihr erspartes Geld los werden (der „Umbau“ wurde angekündigt), wenn es ihnen nicht durch einen Währungsschnitt schon vorher genommen wurde.


Die Alten sollten sich darauf besinnen, daß sie inzwischen am meisten bewegen könnten. Das setzt allerdings voraus, daß sie sich selbst erstmal bewegen – und zwar weg vom Fernseher.


Wie ich darauf komme? Heise.de schreibt heute:

Die Alten werden vom Fernsehen betäubt


Wenn sie aus der Betäubung aufwachen sollen, müssen wir ihnen etwas bieten, etwas, was viel, viel spannender als Mutantenstadel oder Fragen um Geld ist. Da bietet sich nur eines an: Die Realität!!!


Da sollten uns die Alten nun vorangehen und mal ordentlich auf den Putz hauen – also eine Faust nach oben und „Scheißkapitalismus“ rufen (und sich danach ängstlich umgucken, ob es jemand womöglich gehört hat). Okay, ich nehme den Zynismus jetzt etwas zurück – es sind ja nicht alle so, nur die, bei denen die Medienverblödung irreparable Schäden hinterlassen hat. Was leider die Mehrzahl ist.


Ja, ich weiß, der politisch korrekte Deutsche schaut leise flötend nach unten, wenn freiwillige gesucht werden. Wenn es aber um sein Geld oder sogar Leben geht, dann guckt er hoch – aber nur, um zu sehen, ob links und rechts und möglichst auch vor ihm schon welche losgelaufen sind.


Bloß nicht vorangehen.


Wer aber in der Menge läuft, muß notgedrungen den Ärschen folgen 😉


Ach – ich habe heute irgendwie keine Lust mehr auf all dies Betrügerische, Verräterische, Totalitäre, Geldgierige, Undemokratische, Ungerechte und Verblödende, was uns allen jeden Tag immer unverhohlener angetan wird. Ich mag heute einfach nicht mehr. Ich will hier nichts reinhängen an Meldungen, will nicht kommentieren und immer wieder die gleichen Punkte nennen und immer wieder sicher sein, daß die, die es lesen müßten, vor dem Fernseher hocken…und niemand weckt sie. Siehe oben.


Den Dampf mußte ich mal loswerden.


Ich muß für heute erstmal abschalten. Den Abend mit meiner Liebsten genießen und aus Wasser Wein werden lassen 🙂


’n schönen Abend noch…


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaft, Nachdenkliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s