Aufstockung von Hartz IV ist zu teuer?


Na – da könnte man doch die Milliarden nehmen, die derzeit für die Aufstockung von Niedriglöhnen den Arbeitgebern zu Gute kommen. Damit würde auch der Beschäftigungszunahme im Niedriglohnsektor ein Riegel vorgeschoben und die Renteneinzahlungen dadurch schon höher sein…im Moment finanzieren wir Steuerzahlern etlichen Arbeitgebern die Angestellten nämlich teilweise mit. EIN Baustein der Umverteilung von unten nach oben sowie die staatlich geförderte Ausblutung der Rentenkasse.


Staat subventioniert über Aufstocker Gewinne von Arbeitgebern mit Milliarden


Seit der Einführung von Hartz IV wurden mehr als 50 Milliarden Euro für Aufstocker ausgegeben


Die Frankfurter Rundschau hat, wie sie berichtet, aus Zahlen des Bundesarbeitsministeriums berechnet, dass seit der Einführung von Hartz IV mehr als 50 Milliarden Euro zur Aufstockung von Niedriglöhnen ausgegeben wurden. Dabei ist der Trend deutlich zu sehen, dass die Beschäftigung im Niedriglohnsektor zunimmt.


Weiter lesen bei telepolis


Dazu passend:

Arbeitgeber wollen Niedriglohn in Unternehmen etablieren

Wer sind hier die Sozialschmarotzer? – 50 Milliarden für Hartz IV-Aufstockungen

Diakonie bereichert sich an Hartz IV Beziehern?

Hunger in Deutschland


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesellschaft, Politik, Täuschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s